Fehlersuche im Scripting

scripting

#1

Die einfachste Variante um einen Fehler auf die Spur zu kommen ist das Verwenden einer MessageBox.

MessageBox.Show("Ausgabe")

Da bei jeder Ausgabe der MessageBox die Verarbeitung angehalten wird, kann man sich dadurch schrittweise an ein Problem annähern.

Informationen sammeln

Wenn man aber mehrere Informationen ausgeben will, dann sind Messageboxen eher unpraktisch. Deshalb gibt es ab Version 1.3 die Klasse MLDebug. Sie bietet einige Routinen um Debugausgaben zentral zu sammeln, anzuzeigen oder als Datei zu speichern.

MLDebug.Clear();                        löscht alle gesammelten Debugausgaben
MLDebug.SaveToFile(filename);           speichert die gesammelten Ausgaben in eine Datei 
MLDebug.ShowDebugInfoDlg()              zeigt die gesammelten Ausgaben in einem Dialog

MLDebug.AppendLine(text);               fügt einen Text mit Zeilenumbruch hinzu
MLDebug.Append(text);                   fügt einen Text ohne Zeilenumbruch hinzu
MLDebug.AppendDivider();                fügt eine Trennzeile ein
MLDebug.Dump("Info", flexLabel_0_1);    gibt eine Liste aller Eigenschaften eines Objektes aus

Diese Routinen sollten nur zu Debugzwecken verwendet werden. Wenn die Fehlersuche beendet ist, sollten Sie diese Funktionen wieder entfernen oder auskommentieren.

Anzeigedialog

In dem Anzeigedialog können Sie die gesammelten Debugausgaben speichern, löschen oder in die Zwischenablage kopieren.

debug03

Anzeigebutton für Designer

Wenn Sie als Designer arbeiten erkennt der Designer wenn Debuginformationen vorhanden sind, und bietet an, diese in einem Dialog anzuzeigen.

Debug01